Home

Termine

Wir ├╝ber uns,  Vereinsgeschichte

Vereinsheim, Ranch (mit Ortsplan und Bildern)

Ostern 2019

G├Ąstebuch

Mitglied werden

E-Mail/Kontakt

Mobildisco

Interessante Links

 

Veranstaltungen in und um Burgsinn herum

MainPix-Eventguide

Datenschutzrechtliche Information zur Mitgliedschaft

Impressum, Datenschutzerkl├Ąrung und Haftungsausschluss

Lagerfeuerfreunde

Burgsinn 1990 e.V.

..

 

Fasching im Vereinsheim....siehe Termine

Kein Zutritt zu unseren Partys unter 16 Jahren
Ausnahme nur in Begleitung eines ELTERNTEILS

Wichtige Info’s f├╝r unsere jungen Fetenbesucher zwischen 16 und 18

Bevor wir Euch in die Geschichte sowie Sinn und Zweck des Vereins einf├╝hren, m├Âchten wir erstmal die “H├Ąuptlinge” vorstellen:
(wen das nicht interessiert kommt hier direkt zur Vereinsgeschichte)

Vorstandsliste nach den Neuwahlen am 19.11.22

 

 

 

1) Verantwortungsbereich ├ľffentlichkeitsarbeit:

Verantwortliche: Ute Herget
Beisitzer: Torsten Sch├Âmig, Bernd Ru├č, Kerstin Katzenberger, Anna-Lisa Ru├č, Linda Kn├╝ttel

2) Verantwortungsbereich Vereinsheim/Veranstaltungen:

Verantwortlicher: Dennis G├Âtz
Beisitzer: Tino Rivola, Tobias Reusch, Lukas Kn├╝ttel, Alisa Heinzel, Leona Heinzel, Felix Lorenz

3) Verantwortungsbereich Finanzen:

Verantwortlicher: Marco Katzenberger
Beisitzer: Marion Ru├č, Anja Scheidt, Theresa Herget


4) Verantwortungsbereich Ranch:

Verantwortlicher: Marco Rivola
Beisitzer: Steffen Hartl, Markus Haas, Patrick Schelbert, Heiko Biem├╝ller Markus Spiegel

F├╝r diejenigen unter Euch, die des Lesens noch nicht M├╝de geworden sind, haben wir hier noch ein paar Zeilen ├╝ber den Verein geschrieben.

Viel Spa├č beim lesen:

 

Der Platz f├╝r das Lagerfeuer eines zun├Ąchst losen Freundeskreises der Lagerfeuerromantik befand sich anfangs nicht weit von der Sinn an der “M├Ąrnetz A”. Gegen die unorganisierten Zusammenk├╝nfte an dieser Stelle standen aber staatliche Bestimmungen. Der Freundeskreis musste daher zun├Ąchst seine Idee auf eine legale Basis stellen. Dies geschah im Jahre 1990, als 16 Gr├╝ndungsmitglieder den Verein ÔÇ×Lagerfeuerfreunde“ aus der Taufe hoben. In den Folgejahren ging die Zahl der Mitglieder steil nach oben und in knapp zehn Jahren waren es bereits 200, die ihren Beitritt erkl├Ąrt hatten.

Das Konzept der Vereinsf├╝hrung mit G├╝nter Behringer (1990-1996) an der Spitze fand vor allem bei vielen jungen Menschen Resonanz. Unter den verlockenden Schlagworten ÔÇ×Lagerfeuer“, ÔÇ×Feten feiern“ und dabei Rock- und Popmusik aus der vereinseigenen Anlage h├Âren zu k├Ânnen, das kam an.

Um die gesetzten Ziele zu verwirklichen, brauchte man die passenden Einrichtungen am rechten Ort. Zielstrebig legten die Lagerfeuerfreunde daher in der N├Ąhe des Schwimmbades zwischen Sinn und Bahndamm ihre ÔÇ×Ranch“ an, einen Grillplatz, der von den Vereinsmitgliedern, aber auch von Nichtmitgliedern (auf Anfrage) genutzt werden kann. Wegen der ortnahen und gleichzeitig romantischen Lage des Platzes ist dieses Angebot auch f├╝r private Feiern, z. B. bei Geburtstagen oder Schulabschl├╝ssen, besonders verlockend.

Aber auch in der k├Ąlteren Jahreszeit hat der Verein seinen Mitgliedern etwas zu bieten. 1993 mietete er von der Marktgemeinde das erste Stockwerk des alten Rathauses. Viele flei├čige Lagerfeuerfreunde setzten ihr handwerkliches K├Ânnen ein und gestalteten die R├Ąume zu einem Vereinsheim mit 60 Sitzpl├Ątzen um. An jedem Mittwoch und an den Wochenenden strahlt die rote Leuchtschrift ÔÇ×open“ ihre Einladung aus und l├Ądt die Mitglieder zum Kommen ein.

Sicherlich ist die F├╝hrung eines solchen Vereinsheims nicht leicht: Ute Herget, die 1996 G├╝nter Beringer als Vorstand abl├Âste, wei├č davon ein Lied zu singen!

Als ihr wichtigstes Ziel betrachten die Lagerfeuerfreunde das Schaffen eines alternativen Freizeitangebotes. Viele junge Menschen unserer ÔÇ×Fun-Gesellschaft“ stehen den traditionellen Angeboten anderer Vereine distanziert gegen├╝ber. Kein Wunder, dass die nun schon zum festen Jahresprogramm geh├Ârenden Oster- und Pfingstlagerfeuer gro├čen Zulauf haben. In Scharen str├Âmen junge Musikfans aus halb Unterfranken zusammen, um hier der vereinseigenen Disco-Anlage zu lauschen.

Die Qualit├Ąt der Veranstaltungen hat sich auch schon im Jugendamt des Landkreises herumgesprochen: Die Lagerfeuerfreunde organisieren in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Jugenddiscos, alkoholfrei versteht sich, und auf das j├╝ngere Publikum zugeschnitten. Auch die ausw├Ąrtigen Auftritte mit der mobilen Disco-Anlage sind immer gut besucht und f├╝llen neben den Einnahmen aus den Lagerfeuerveranstaltungen die Vereinskasse.

├ťberhaupt f├╝hren die Freunde des Lagerfeuers ein sehr reges Vereinsleben. Sie versuchen st├Ąndig, etwas Attraktives in Gang zu setzen. Im Vereinsheim laufen neben Partys auch Turniere f├╝r Schnauz-, Dart- oder Kicker-Spezialisten. Gemeinsam fahren Gruppen in Urlaub, wandern am Kreuzberg oder besuchen das Weinfest in Gambach.

Im Jahr 2000 hat der Verein sein zehnj├Ąhriges Bestehen gefeiert. Sicherlich werden Teile seines Programms von manchen Zeitgenossen und auch von anderen Vereinen teilweise kritisch gesehen; aber der Erfolg - rasanter Mitgliederzulauf und gut besuchte Veranstaltungen - kann sich sehen lassen. Und nicht zuletzt erf├╝llt er die Verantwortlichen des jungen Vereins mit Genugtuung und Stolz.

zum Anfang